Sex and the City - Die Party!!!

Sonntag, 29. April 2012





Hallo Ihr Hübschen... Heute hab ich mal wieder was aus der Reihe "Party Ideas" für euch: Eine Sex and the City inspired Party. Ich denke, was genau es mit der TV-Serie SATC auf sich hat, muss ich wohl nicht lange erwähnen? Ich habe alle 6 Staffeln ca. 100x gesehen, sowie den ersten Film, der war wirklich gelungen. 

Ich hatte schon längere Zeit mit meiner besten Freundin einen Sex and the City Abend geplant. Gesagt, getan, Freundin eingeladen, Film hab ich eh da - ein paar Nachos und Gucamole, ich freute mich schon riesig!!!

Ursprünglich wollte ich im April auch noch irgendwann eine roséfarbene Partydeko machen, jedoch wusste ich noch nicht genau, wohin mich das Ganze führt. Und dann dachte ich auf einmal: Warum nicht aus der roséfarbenen Partydeko eine Sex and the City Party mit DVDs schauen, Popcorn und jeder Menge Süßkram für ein paar Freundinnen machen? Gesagt getan, knapp eine Woche vorher alles umgeschmissen, umgeplant und siehe da... meine beste Freundin sagt ab, weil sie spontan zu ihrem Schatz fliegen konnte :) und so waren wir nur noch zwei. Und Facebook sei Dank habe ich dann doch noch in letzter Minute ein paar Mädels zusammen bekommen, zwar konnte ich sie jedoch nicht mit Sex and the City Filmen begeistern (nicht alle, zumindest) aber mit Gemüserisotto, einer tollen Torte und Candies/Popcorn en masse... aber seht einfach selbst:




Das Dessert-Buffet war diesmal bewusst etwas
schlichter bzw. auf wenige "Zutaten" reduziert. Und
im Farbschema
pink-weiß-rosé
gehalten.


Es gab eine
Himbeer-Schoko-Malteser-Mousse
die ich in zweckentfremdeten Eisbechern serviert habe
und Jelly Bellys zum
Naschen.



Sowie diese sagenhaft schöne Torte von
Jennys Zuckerstube. Ich bin heute noch völlig
atemlos, wenn ich die Bilder sehe.
Die Details, wahnsinn!!!



Die Schoko-Himbeer-Creme habe ich mit
Schoko-Lipsticks verziert. Wie ihr
sicherlich längst wisst, ich liebe
kleine, passende Details.



Cosmopolitan -
darf natürlich
nicht fehlen. Hier in der
alkoholfreien Variante..



Findet ihr die Torte nicht auch wahnsinnig
schön? Jennys Zuckerstube gibts auch bei
Facebook und zwar hier! Besucht sie doch
auch mal, es lohnt sich!!!



All die kleinen, feinen Details. Ich war total aus
dem Häuschen, als sie mir anbot, eine
Torte extra für Verlockendes...
zu kreiieren.



Die Füllung war übrigens eine
Schoko-Himbeer-Buttercremefüllung.
Wie passend - als wäre
es abgesprochen gewesen!



Ohne die wundervolle Partydeko, Masking Tapes und
Paper Straws von
party-princess in lovely pink wäre
meine Umsetzung jedoch gescheitert.


Die tollen Popcorn Becher sind auch von
colours-and-friends. Diese habe ich jedoch noch zusätzlich
mit selbstentworfenen Schildchen beschriftet und diese
einfach mit Masking-Tapes an den Bechern
fixiert.


Eigentlich war der Plan, viererlei Popcorn zu machen:
Spicy, Chocolate, Caramel und Salty. Das geht wirklich ruck-zuck,
jedoch hätten wir die Mengen niemals essen können.


Ich hoffe euch gefallen die kleinen Details. Die Banderollen um
die Gläser habe ich auch selbst entworfen, genau wie die Popcorn-Schilder
und das eingerahmte "Poster". Ich habe mich
bewusst mehr an dem klassischen, alten Schriftzug von
Sex-and-the-City orientiert.



Das wars auch schon wieder... Hoffe, euch haben meine Eindrücke gefallen? Wenn ihr Fragen zur Umsetzung habt, nur her damit.

Besonders freuen würde ich mich, wenn ihr bei Ilka bei party-princess vorbei schaut. Sie hat mir die tolle Partydeko zur Verfügung gestellt (mutig, einer Jungsmama Partydeko für Mädchen zuzuschicken - aber wie ihr seht, mit etwas Fantasie kann man die Partydeko wunderbar umfunktionieren zu einer "erwachsene-Damen-Party". Ich liebe ihren Shop einfach total. Sie hat von toller Deko (z.B. von TineK) über Partydeko bis hin zu Papeterie einfach alles. Und einen Shop für Kids/Babys hat sie auch, schaut mal hier.

Und auch würde ich mich freuen, wenn ihr mal bei Jennys Zuckerstube reinschaut (klick). Sie backt die einmalig schönsten Kuchen und Cupcakes, die ich kenne... Ich wünschte nur, ich wäre mit mehr (Back)Talent gesegnet, einfach ein HAMMER was die (überaus sympathische) Jenny so drauf hat. Aber mehr über sie erfahrt ihr im Mai auf Verlockendes... Sie wohnt nämlich bei mir in der Nähe und wir werden ein kleines Interview veranstalten...

Mir bleibt nix Weiter übrig als zu sagen, dass ich schon sehr bald die nächste Deko aus dem Ärmel schüttel. Und ich verrate euch so viel: Es ist nicht pink. Es ist eigentlich was für Männer. Für Jungs - ABER ich zeige euch, wie es auch für uns Frauen geht ;) und diesen Sommer werdet ihr sie sicherlich brauchen können - zumindest der/die ein oder andere von euch :)

also: Bleibt gespannt...


R.



Torte von hier
Eisbecher mit Löffelchen, Popcorn-Becher, Paper straws von hier
Masking Tape von hier



Saustark + kleine Umgestaltung + Gewinnspiel

Freitag, 27. April 2012



Hey meine Liebsten,

ich bin derzeit am Frühjahrs-Putz halten: das bedeutet bei mir, dass gefühlte 50% des Hausrates entsorgt werden. Auf den Sperrmüll, in den Müll, auf den Trödelmarkt-Haufen (wer von euch geht mit mir verkaufen im Sommer?)  

Und dann dachte ich, gebe ich meinem kleinen Arbeitsbereich doch wieder ein kleines, frisches Facelift. Beim Stöbern im Internet bin ich dann auf

aufmerksam geworden. Saustark Design hat sich darauf spezialisiert, Möbel des schwedischen Möbelriesen Ikea aufzupeppen, Ihnen ein neues Gesicht zu verpassen. Neuer Sofa/Sesselbezug, Kissenbezüge - ja sogar Möbelsticker, Tafelfolie und Bilder/Poster... alles ist möglich. Das Tolle daran: Es werden nur edle, hochwertige Stoffe verarbeitet und für jeden ist was dabei: Ob schlicht, ausgefallen, romantisch oder edel... Die Möglichkeiten sind unendlich und egal ob ihr Klippan, Ektorp oder Pällbö Bezüge braucht, gemustert, uni oder in Struktur. Ach was rede schreibe ich mir den Mund fusselig, schaut doch einfach mal rein


Ich habe der überaus liebenswerten Inhaberin von Saustark dann eine Mail geschickt und schon wenige Wochen später hat sie extra für Verlockendes... einen tollen Bezug für mein geliebtes Klippan Sofa nähen lassen. Ich war völlig aus dem Häuschen vor Freude... So dass ich spontan die kleine Ecke etwas schlichter gestaltet habe. Aber seht selbst:  

Ich habe nun bewusst wenig gelbe Aktzente
gesetzt. Dieses Jahr liebe ich alles in gelb. 
Mode, Deko, Kosmetik


Kleine gelbe Schmetterlinge als
winzige Farbakzente...



Die Qualität der Stoffe von
Saustark-Design
ist wirklich klasse. Mein Bezug hat kleine glänzende
Lurexfäden eingearbeitet, sieht super schick aus.



Früher liebte ich starke Kontraste von Möbeln und
Wandfarbe. Nun habe ich es leicht Ton in Ton gehalten.
Das wirkt ruhiger und edler.



Ein paar gelbe Tulpen und ein
gelbes Kissen als weitere Farbtupfer haben mir
genügt. Selbst mein Fellkissen wirkt
so nicht mehr winterlich und staubig.



Allein der tolle neue Bezug von
Saustark-Design hat meine ganze Ecke optisch
verändert. Das Sofa wirkt nun richtig schick
und edel, ich liebe es!



Und die liebe Marilen von Saustark-Design hat mir auch noch etwas für meine
Leserinnen geschickt. Ich verlose zwei hochwertige Kissen von Saustark-Design. Einmal den Kissenbezug London grün und einmal den Kissenbezug München pink. So könnt ihr auch etwas Farbe in euren Alltag bringen. Ach so, die Kissen haben das Maß 40 x 40 cm. 


 
Mitmachen kann wie immer jeder, ob mit oder ohne Blog. Hinterlasst mir bitte einen Kommentar unter diesem Beitrag oder "teilt" über Facebook das entsprechende Foto (beides ist auch möglich, doppelte Gewinnchance für euch!). Oder ihr schreibt mir eine Mail unter verlockendes@gmx.de! Mitmachen könnt ihr bis zum Sonntag, 06.05.2012 um 00:00 Uhr. Und vielleicht mögt ihr ja auf eurem Blog vom Gewinnspiel berichten, das gibt zwei Lose - dafür dürft ihr gern das erste Bild ganz oben mitnehmen!!! Sagt mir in diesem Fall nur im Kommentar kurz Bescheid, dass ich das berücksichtigen kann. Und nun, viel Glück wünsche ich euch.

Ich bin gespannt, ob ihr vielleicht auch einen tollen Bezug für euer Lieblings-Ikea Möbelstück anfertigen lasst... Also ich finde die Geschäftsidee von Saustark einfach... ja SAUSTARK eben ;)


R. 

I ♥ Chinos...

Donnerstag, 26. April 2012






Guten Tag, die Damen. Heute präsentiere ich euch wieder mal einen tollen online Shop, und zwar Kolibri...


Aber zuerst die Vorgeschichte: Eigentlich liebe ich ja Mode... in allen Variationen. Auch wenn ich nicht oft hier drüber berichte - dies hat nämlich einen Grund: Ich finde es gibt nix Schlimmeres, als gestellte Fotos mit Selbstauslöser. Und da ich außerdem kein Stativ besitze, musste eine Lösung her. Ich hab Ben etwa 3 Millionen Male erklärt, wie man meine Canon bedient, ein hoffnungsloser Fall, dieses Kind ;) Und nun ist daher vor ein paar Wochen eine nette Dame bei uns eingezogen, die liebe Ellá.


Ihr wollt wissen wer Ellá ist ;)? Keine Sorge, Herr Verlockendes... hat keinen Ersatz für mich gefunden: Ellá ist eine Schneiderpuppe, die mir nun hauptsächlich dabei hilft, meine Kleidung für Ebay besser in Szene zu setzen. Aber wenn ich Lust habe, mache ich ab jetzt ab und an mal ein paar Bilder für EUCH von Ellá.


Und vor ein paar Wochen hatte ich auf einmal eine Email vom Kolibrishop in meinem Emailfach, welchen Artikel ich in Ihrem Shop wählen würde... Und einen Tag später war schon ein Päckchen mit dieser tollen Chino zu mir unterwegs. Ich habe Chinos in allen erdenklichen Farben, ständig kommen neue dazu. Ich liebe diese Alternative zu Jeans einfach total!


Aber zuerst mal ein wenig über Kolibrishop: Beim Kolibrishop bekommt ihr tolle Streetwear und natürlich auch Chinos für Frauen in allen Variationen und Farben, auch in angesagten Knallfarben und Pastelltönen. Überhaupt sind tolle Marken dort vertreten, wie z.B. Miss Sixty, Maison Scotch, Frank Wright, Vero Moda und Converse - aber schaut doch einfach mal selbst...




Ausgesucht habe ich mir eine sehr schön geschnittene Chino von Vila in einem Mokka-Braunton, die ich schon länger auf meiner Shopping-Liste stehen hatte. Was ich persönlich an Chinos liebe, ist die Vielfältigkeit der Kombinationsmöglichkeiten. Egal ob lässig auf dem Spielplatz, fürs Büro, für eine Party - mit hohen oder flachen Schuhen, Converse oder Ballerinas, Pumps oder Sandaletten, Chinos machen einfach jeden Look mit. Ich zeige euch einfach mal drei Varianten, die ich gern trage mit der Chino von Kolibri (hier findet ihr mein Modell im Shop) ...



Freizeit:
Der angesagte Pastell-Look ist einer meiner häufigsten Outfits derzeit.
Ich liebe den nudefarbenen Blazer und dazu schlichte
Lederballerinas und ein helles Tanktop.


Dazu ein paar pastellfarbene Accessoires...
Und dazu einer meiner
Lieblingslacke für den Frühling:





Office:
Fürs Büro mag ich einen schlichten,
ordentlichen Look. Ich trage total ungern steife Blusen mit Kragen und
schicke Hosen und hab daher eine "Zwischenlösung" gefunden eine bequeme, gepunktete Chiffon-Bluse.
Dazu ein dezentes Augen-Make-up und schöne Pumps.
Ich muss gestehen, diese Schuhe würde ich persönlich im Büro zwar nicht unbedingt tragen, denn 8 Stunden Büro sind nicht 8 Stunden Disco...


Jeder der mich gut kennt, weiß zwar dass ich
weibliche Looks liebe, aber nicht so gern Schmuck trage.
Daher wähle ich immer ein paar Accessoires wie Gürtel (ich habe einen total Gürtel-Tick) oder Tücher (ich habe einen totalen äääähhhh lassen wir das :)...





Stadtbummel:
Zum Schluss mein Favorit. Der Marine Look. Damit meine ich jetzt nicht, wie eine kleine Matrosin (heißt das Wort überhaupt so?) auszusehen, sondern liebe ich marine-weiße Details oder Kleidungsstücke wie z.B. Ringelshirts, ich habe etliche Versionen im Kleiderschrank - die kommen NIE aus der Mode. Hier ein schlichtes, dunkelblaues Modell mit Knöpfen an den Schultern.


Ich mag hierzu gern knallrote Nägel und
Wildleder-Pumps, aber auch weiße Converse sehen echt cool aus.
Goldschmuck oder knallige Akzente mag ich zu dunkelblau
sehr gern.




So, das waren meine drei Kombinationsvorschläge, es gibt natürlich  noch etliche weitere. Man muss dazu sagen, dass Ellá nicht sooo gern Hosen trägt und man sich das Outfit natürlich in natura vorstellen muss! Ich trage seit 1,5 Jahren fast nur noch Chinos - zumindest bei wärmeren Temperaturen. Mit Stiefeln find ich sie nach wie vor etwas gewöhnungsbedürftig.

Noch ein paar Tipps von mir:

- Chinos sehen mit fast allen Arten von Schuhen super aus. Jedoch finde ich persönlich, wenn man als Frau kräftige Beine, vor allem Oberschenkel hat, sollte man eher höhere Schuhe tragen. Bei mir ist das schon sehr grenzwertig, mit flachen Schuhen und ich versuche sie daher hauptsächlich immer mit Absatzschuhen zu tragen, wenn es nur ein kleiner Keilabsatz ist, das streckt das Bein optisch.

- Ihr solltet Chinos von verschiedenen Labels ausprobieren. Die Schnitte varieeren wirklich wahnsinnig. Es gibt z.B. Chinos die an der Hüfte extrem ausgestellt sind, die gehen natürlich nur bei sehr schlanken Frauen, bei mir würde das die Hüfte etc. sehr unvorteilhaft betonen! 

-  Sie sollten immer (nicht wie auf dem obersten Bild *AscheübermeinHaupt*) gut gebügelt sein! Sonst sieht das sehr ungepflegt aus.

- Chinos gehen wirklich in jeder Version! Ich persönlich bin überhaupt nicht preisfixiert und kaufe das, was mir gefällt bzw. mein Geldbeutel gerade hergibt. Z.B. gefallen mir im Kolibrishop die etwas günstigeren Modelle von Vila und Vero Moda genauso gut wie z.B. die von Miss Sixty. Diese kombiniere ich dann einfach mit einem hochwertigerem Shirt, z.B. habe ich mir in Paris bei Ralph Lauren ein tolles bedrucktes Shirt gekauft (das zeige ich euch ggf. mal im Sommer mit einer Chino sobald ich es zeitlich schaffe). Ich kaufe mir pro Saison immer 1-2 Markenteile und den Rest in den gängigen Modeketten. Aus diesem Grund liebe ich Kolibrishop, da kann man sich auch mal was Besonderes gönnen.

- Ganz toll finde ich Chinos im Colour-Blocking oder in Pastelltönen. Bisher hab ich mich jedoch noch nicht ganz getraut. Seid ihr mutiger??? Beim Kolibrishop gibts hier einmal die komplette Farbpalette rauf und runter, ich liebe diesen bunten Mix.

- Chinos gehören meiner Meinung nach unten immer ein wenig gekrempelt. Entweder ganz ordentlich umgeschlagen oder im Sommer zu Wedges ganz locker gekrempelt.

- Ein schöner Gürtel auf eine Chino ist ein MUSS. Sieht sonst schnell albern aus. (schaut doch mal hier, was für eine tolle Auwahl...)

So das wars, puhhhhhhhhh eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben :) Stöbert doch einfach mal unter http://www.kolibrishop.com/ und wer von euch bei Facebook ist, der kann sich unter www.facebook.de/kolibrishop einen 10 % Gutschein sichern. Einfach den "gefällt mir" Button drücken und dann unter dem Fenster "Gutschein kassieren" den Gutscheincode erhalten. Diesen könnt ihr dann für eure erste Bestellung einlösen.


Viel Spaß beim Shoppen...
R.


Paris is always a good idea

Sonntag, 22. April 2012





das sagte bereits Audrey Hepburn... Oder sagen wir es so: Mein Aufenthalt in Paris in Bildern...


Meine regelmäßigen Leserinnen wussten ja schon hier, dass ich zum Geburtstag ein Wochenende in Paris geschenkt bekommen habe. Und Mitte März war es dann so weit. Im strahlendsten Sonnenschein sind wir dann freitags Mittag mit dem Auto von Köln Richtung Paris gedüst, auf ein romatisches Wochenende zu zweit.


Es waren drei wirklich anstrengende, superschöne Tage. Ich habe nachts nie so tief geschlafen wie dort, samstags hatten wir ca. 20 km zu Fuß zurück gelegt. Die Stadt ist einfach so einzigartig riesig und weitläufig, und wir sind nur 1! Strecke mit der Metro gefahren... jeder hat uns im Nachhinein für verrückt erklärt, wenn ich ihm erzählte, welche Tour wir gelaufen sind. Aber so konnten wir wirklich alles Wichtige sehen und auch ein wenig des tollen Flairs der Stadt genießen.


Die Strecke Köln-Paris ist zwar relativ schnell zu überwinden (mit dem Auto in gut 4-5 Stunden), jedoch ist es gerade am Wochenende sehr schwer, in die Stadt reinzukommen, da viele Pariser außerhalb der Stadt arbeiten und witzigerweise, nicht wie hier in Deutschland üblich, am Wochenende in die Stadt REIN und nicht RAUS wollen. So viel Verkehr hab ich, selbst als unerschrockene Autofahrerin, noch nie gesehen. Das war sogar für meine Nerven zu viel und auch Herr Verlockendes musste sich das ein oder andere mal wirklich zusammenreißen...


Nunja, bevor ich euch die Bilder zeige, bleibt nix übrig als zu sagen, dass uns ein Aufenthalt dort als sehr teuer vorgewarnt wurde. Man sollte wirklich viel Geld mitnehmen, jedoch kann ich nicht unterschreiben, dass ein Café au lait fast 10,00 € kosten soll ;) Jedoch ist es kein Urlaubsziel, wenn man aufs Geld schauen muss, selbst für einfache Baguettes etc. muss man wirklich viel hinlegen, auch in den kleineren Nebengassen des Montmartre oder Montparnasse.


Und dann warne ich die Damen ganz klar vor der Galeries Lafayette... geht einen großen Bogen drum herum... ;) ich habe es nicht getan, wollte nur vorm Ausgang mal "kurz" gegenüber in den Sephora gehen... wie ein Sog hat es mich in die Galeries Lafayette gezogen... wir sind einfach mit den Menschenmassen hinein getrieben worden. Nunja, was soll ich sagen, ich hatte nach ca. 30 Minuten die völlige Reizüberflutung, einen Puls von 200, und nachdem wir eine halbe Stunde vorm Chanel Counter verbracht hatten, MUSSTE ich dort raus ...


So, jetzt kommt die Bilderflut :) ... Genießt es einfach, ich habe versucht, die Bilder in etwa unserer Tour anzuordnen, die wir Samstags gegangen sind. Unser (in Klammern, wirklich excellentes) Hotel war an der Grande Bibliothèque François Mitterrand, wir mussten ca. 15 Minuten mit der Metro in die Innenstadt fahren. Im Mai zeige ich euch dann noch ein paar wenige Schnappschüsse von den anderen Tagen, Canon war natürlich unser stetiger Begleiter ;).




Begonnen haben wir am Champ de
Mars, direkt am Eifelturm. Dieses mächtige Bauwerk in
Bildern festzuhalten, ist wirklich eine Kunst für sich...




Wir sind einmal komplett drum herum gelaufen, haben den tollen Park (Parc du Champ de Mars)
genossen und einfach die Stimmung dort
zelebriert.





Dann sind wir über die Pont d´léna rüber zum Palais de Chaillot
von dort aus kann man die traumhaftesten Bilder
vom Eiffelturm machen.




Dann haben wir uns durch die Altstadt auf den Weg
Richtung
Arc de Triomphe gemacht.
Die Häuser hier, sind ein Traum!


Ich wollte den Eiffelturm nicht mehr verlassen,
Herr Verlockendes... musste mir versprechen, dass
wir im Dunkeln wieder zurück sein werden ;)




Am Place Charles de Gaulle angekommen haben wir erst
einmal den Arc de Triomphe bestaunt.
Ein wahrliches Mahnmal. Von dort aus ging es weiter...


Direkt die Avenue des Champs Élysées hinunter. Dort habe ich neben
Edelboutiquen auch einige heimisch bekannte Läden gefunden...
Dazu vielleicht ein anderes Mal mehr ;)
Und sogar Herr V. kam auf seine Kosten, eine Hybrid-Auto-Ausstellung mitten
auf der Avenue des Champs Élysées.



Sagenhafte Eindrücke, mitten im Frühling...
Genau wie man sich Paris vorstellt!


Wir haben die komplette Avenue des Champs Élysées hinter uns gelassen und
sind Richtung Musée du Luvre gegangen.
Natürlich vorbei am Obélisque de Luxor. 



Das Gelände des Musée du Luvre ist so einzigartig schön und riesig,
ein absoluter Wahnsinn. All diese Eindrücke an einem Tag
zu verarbeiten, fast unmöglich.


Sogar Herr V. war völlig beeindruckt von der
Architektur und dem riesigen Vorplatz, sowie dem herrlichen Park davor, der Jardin des Tuileries.

Die Glaspyramide(n) - Le Pyramide hatte es
 mir ganz besonders angetan.

Von dort aus sind wir durch das gesamte Viertel Montmartre (18. Pariser Arrondissement) hoch gelaufen.
Die Größe dieser Stadt ist einfach derartig überwältigend, man läuft und läuft und läuft und sieht an jeder Ecke etwas anderes, noch Schöneres!

Hier unten rechts, mein absolutes Lieblingsbild.
Ich werde es vermutlich auf Leinwand ziehen und im Esszimmer aufhängen...


Im Montmartre haben wir dann Mittag gegessen, jedoch musste es schnell gehen. Wirkliche Ruhe für ein ausgiebiges Dinner hatten wir leider nicht...
Von dort aus ging es durch die Galeries Lafayette hoch zum
Moulin Rouge.


Von dort aus sind wir jedoch mit der Metro zurück zum Champ de Mars
gefahren. Unsere Beine konnten nicht mehr. Alleine die Metro Fahrt hat über 25 Minuten gedauert - geradewegs zum Tour Eiffel...
Jetzt habt ihr vielleicht einen Eindruck, welche Strecke wir zu Fuß zurückgelegt haben ;)

Dort haben wir dann noch eine kleine Bootsfahrt über die Seine gemacht mit einem kurzen Halt
am Notre Dame.  


Zum Schluß konnten wir am Eiffelturm Paris bei Dunkelheit bewundern... die tollen Cafes, der beleuchtete Eifelturm, einfach sagenhaft romantisch.
Wenn da nicht die Erschöpfung gewesen wäre ;)




Am späten Abend sind wir zurück zum Hotel gefallen gefahren.
Das einzige was ich dann noch geschafft habe, war meine
Haare hochzustecken und in ein benachtbartes Lokal zu gehen.
Dort spielten sie wunderbare Jazz-Musik und wir haben wirklich schick gegessen,
jedoch schweigsam, weil wir beide so müde von dem Tag waren.




So, das waren die ersten Bilder von unserem Paris Trip... Ich hab noch ein paar schöne für euch, etwas bunter als diese, die zeige ich euch im Laufe des Mai oder wenns zu eng wird, im Juni. Und dann sind wir schon bald wieder unterwegs, ich freu mich schon...

Euch noch einen schönen Sonntag und hüpft doch hier noch schnell in den Lostopf...


R.