Office Ideas: Griechischer Joghurt to go

Montag, 30. Juli 2012



Juhuuuuuu Ihr Lieben...

Wisst ihr was das Schönste auf der Welt für mich ist? Alle Freiheiten zu genießen. Derzeit genieße ich auch mal die Freiheit, mich nicht so häufig hier blicken zu lassen und zu bloggen. Ich habe derzeit andere Projekte, die mich viel Zeit und Kraft kosten und nach der Arbeit genieße ich momentan oft einfach nur den Sommer (sagte ich euch ja bereits im letzten Post).

Nur blöd, dass man im Winter vielleicht mehr Zeit für kreative Arbeiten hätte - jedoch leider weniger schönes Licht zum Fotografieren. Bin gespannt, wie ich das dann handhabe. 

Heute zeig ich euch mal wieder etwas, dass ich gerne ins Büro nehme. Ich bin nicht soooo der Obstfan muss ich gestehen. Ich bin gegen ein paar Sachen allergisch (Äpfel, Nektarinen, Birnen und Pfirsiche - alles Gott sei Dank nur im rohen Zustand) und es ist für mich daher nicht soooo angenehm dieses Obst zu essen: Daher bleiben nur Bananen, Ananas und Beerenfrüchte sowie Melonen, die ich mag.  

Zum Obstfan werde ich allerdings immer dann, wenn Joghurt mit im Spiel ist ;) Und so wirds auch noch bürotauglich:



Heute mache ich euch
 mal einen griechischen Joghurt 
to go...


Einfach einen Becher griechischen 
Joghurt in ein verschließbares Gefäß
geben...


In einer Pfanne ohne Fett einige Pistazien
anrösten und zum Schluss die Pfanne vom
Herd ziehen...


Und 2-3 EL Honig dazu geben.
Der Honig wird umgehend flüssig, verbindet
sich köstlich mit den Pistazien...


Nun ein wenig abkühlen lassen und:
Genießen!!! Gern mit frischem Obst, wie Kirschen z.B.
Man kann diese kleinen Weckgläser
mit einem Gummidichtungsring
super verschließen, so nehm ich das auch
gern mal mit ins Büro.




Und was esst ihr im Sommer so im Büro? Und seid ihr momentan auch so Blogfaul wie ich?

Euch eine schöne Woche...
R.


PS: Hatte ich erwähnt, dass die Kinderparty am Samstag SCHON WIEDER ins Wasser gefallen ist :( argggggggghhhhhhhhh was ist das nur für ein komischer wochendendhassender Sommer dieses Jahr??? Mensch ich will euch doch schöne bunte Bilder zeigen und dann ständig SOWAS :/


PS: das süsse Schälchen von Tine K bekommt ihr hier

Summer in the Kit(t)chen: Avocado Salat

Donnerstag, 26. Juli 2012



Na, ist euch auch so heiß? Ich habs euch doch versprochen, jetzt jammern auch wieder alle - wie heiß es doch ist, das hält ja keiner aus, bla bla ;)... Und ich jammer diesmal mit - denn wollte ich nicht am Samstag eine Kinderparty draußen feiern? Und jetzt gewittert es Samstag laut Wetterbericht, ich krieg noch die Krise ;) Mensch Kids, es tut mir soooo leid. Die Torte steht in den Startlöchern, die Ballons - einfach alles. Aber der Wettergott meint es einfach nicht gut mit uns :(

Also ich genieße die sonnigen Tage in vollen Zügen. Den Haushalt lass ich momentan einfach links liegen. Hier siehts mal wieder aus wie nach einem Atombombenanschlag - aber was solls? Ich mache das einfach, wenn das Wetter wieder schlechter wird. Lieber jeden Tag zum Wasserloch Wasserspielplatz mit Ben oder einfach nur raus, fotografieren, Sonne tanken, spazieren, picknicken. Ich arbeite zwar nur Teilzeit, bin aber trotzdem vor 15 Uhr selten zu Hause. Da muss man nutzen, was geht! 

Ich denke fast jedem von euch gehts daher momentan genauso, bei so einer Hitze hab ich erst Recht keine Lust abends aufwändig zu kochen. Derzeit besteht unser Kühlschrank nur noch aus Dingen wie Eistee, Wasser, Salat und leichten Dingen wie Putenbrust, Melone, Parmaschinken, Joghurt und Beerenobst. Und wenn möglich, bleibt der Backofen aus! ;)

Heute zeig ich euch ein wirklich schnelles und einfaches Gericht, welches Ihr abends schnell in 15 Minuten auf dem Tisch habt. Ich esse es für mein Leben gern, Herr Verlockendes... würde niemals etwas Botanisches essen, das nicht auf den Namen Solanum lycopersicum, Solanum tuberosum, Lactuca sativa, Fungi oder Cucumis sativus (Tomate, Kartoffel, Kopfsalat, Pilz oder Gurke) hört. Alles andere ist ihm zu exotisch :) wie ihr seht, habe ich eine Art Problem-Esser zu Hause. Und im heutigen Fall bekommt er einfach selbstgemachten Kartoffelsalat vom Vortag und ich bekomme leckeren Avocadosalat


Nichts ist köstlicher als ein selbstgemachter
Avocadosalat.

Dazu ein paar gegrillte
Putenspieße ...


Einfach herrlich frisch, durch
das Limettenaroma.


Und die restlichen Limetten einfach in eiskaltes
Wasser geben, ich finde das schmeckt immer herrlich erfrischend.


Und so mache ich es:

Schneidet pro Person eine Putenbrust in große Würfel. Mariniert das Ganze in Öl, fein gehacktem Knoblauch und Chilipulver, sowie etwas Salz (mind. eine Stunde).

Ich brate die Würfel dann von allen Seiten gleichmäßig an und würze eventuell noch mit Salz und Pfeffer nach. Erst DANN spieße ich das Ganze auf. Das hat den Vorteil, dass es erstens schön gleichmäßig garen kann und man es später einfacher vom Spieß bekommt. Ihr könnt auch Limettenviertel mit aufspießen. Frische Limette auf Hühnchen ist der Hit auf jeder Grillparty, ich versprechs euch ;)

Pro Person ca. 1-1,5 reife Avocados in kleine Würfel schneiden und umgehend mit dem Saft von einer Limette beträufeln. Gut salzen und pfeffern. Frische grob gehackte Petersilie dazu und wer mag noch eine kleine rote Zwiebel fein hacken und dazu geben (ich hatte leider keine mehr da).

Werft die ausgepresste Limette nicht weg. Ich viertel die Limettenhälften noch mal und gebe es einfach in eine Karaffe mit eiskaltem Mineralwasser-das gibt immer noch genug Aroma ab.

Und was sind eure Heiß-Wetter-Rezepte? Her damit ;)


Euch einen schönen (bei uns vermutlich letzten) Sonnentag! Genießt es!!!
R.



PS: die tollen Löffel und Gabeln in einem (Sporks aus Holz) bekommt ihr hier - prima auch für ein Picknick!!!

Himmelblau...

Sonntag, 22. Juli 2012



war es gestern. Na seht ihr, endlich ist der Sommer zurück. Und bitte lieber Sommer, bleib jetzt mal etwas länger bei uns, wenn geht. Weil sonst jammern die Leute wieder alle so fürchterlich - und das langweilt auf Dauer ;)


Früher war ja bekanntlich alles besser. Gestern zum Beispiel. Da war nämlich Sonntag ;)

Habt ihr Lust, Familie Verlockendes... mal bei einem perfekten Sonntag zu begleiten? Na, dann kommt mal mit.



Jeden Sonntag morgen mache ich uns
Pancakes. Ohne gehts einfach nicht mehr. 
Ben schafft schon fast 8 Stück ;)


Ich genieße meine mit Ahornsirup, die Männer bevorzugen eher Honig oder Nutella
schokoladigen Belag... 

Nach dem Frühstück schläft Ben oft noch ein Stündchen, da lackiere ich
mir die Nägel, lese die Zeitung und überlege ewig was ich anziehen könnte.


Wie wäre heute mein smaragdgrünes Kleid mit der 
Blümchenstrickjacke?


Und dazu die neuen Peeptoes?


Und wohin gehts heute? Bei strahlend blauem Himmel 
ab nach äääähhhh:
KÖLN


Heute mal ins Schokoladenmuseum. Ladies, ist das nicht ein Traum?
Ein Brunnen aus purer Schokolade...


Schokolade vom Fließband... wo ich bin? Weg mit dem 
Karton!!!!!!!!


Danach auf der herrlichen Rheinterrasse am Schokoladenmuseum
einige Schokoladensünden gönnen. 
Ihr seht ein Schoko-Himbeertörtchen mit Pistaziencreme. Das war
so mhhhhhhhhhh...


Von dort aus gehts Richtung Innenstadt.
Wir fahren Sonntags sehr oft nach Köln. Viele gemeinsame Sonntage haben wir leider nicht, da Herr Verlockendes... oft arbeiten muss. Dann verbringen Ben und ich die Sonntage bei Uroma und Uropa zu Hause.

 Gestern 
sind wir einmal den vom Schokoladenmuseum den Rhein entlang, hoch zum Dom, ein Stück durch die Altstadt
hoch zum Neumarkt bis rüber zu den Ringen um dort bei
Vapianos leckere Pizza, Ravioli, Salat Caprese und Panna Cotta zu genießen 
und dann den ganzen Weg wieder zurück. Wir laufen immer sehr lange Strecken. Ich erinnere mich spontan an Dubrovnik oder Paris oder... Den Haag. Aber davon bald mehr...


Wir treffen oft Freunde, andere Pärchen in Köln und gehen runter auf
die Rheinwiesen und plantschen dort. Köln ist im Sommer eine 
echt großartige Stadt! 


Brrrrrrr das Wasser war aber noch 
kalt! 


Zurück am Kölner Dom verabschiede ich mich wieder von euch...
Nach Hause kamen wir gestern erst um 9 Uhr. 
Ben ist direkt eingeschlafen ... so konnte
ich noch diese Impressionen für euch
fertig stellen. 


Und was macht euren perfekten Sonntag aus?
Was unternehmt ihr? Was sind eure 
Rituale/Highlights/Ausflugsziele?



Ich wünsch euch einen tollen Start in die Woche... Meine Grippe lässt langsam nach und juhuuuuuuuuuu der Sommer ist endlich da und den werden wir wie immer in vollen Zügen genießen.


Liebste Grüße
bis die Tage
R.




Geschirr von hier
Kleid und Strickjacke Mango
Schuhe Zara
Bens Shirt Ralph Lauren Baby
Bens Hose Zara Baby
Infos zum Schokoladenmuseum hier

Ein kleiner "wo ist der Sommer?" Sweet table

Donnerstag, 19. Juli 2012



Wisst ihr, was Mist ist? Das Wetter da Draußen!


Wisst ihr, was mehr Mist ist? (Mein Deutsch heute? Ähhhhhh nein!) Das Wetter da Draußen wenn man EIGENTLICH vorhat, eine Kinderparty auf dem Spielplatz zu feiern. DRAUßEN wohlgemerkt (haben Spielplätze so an sich)!!! Erinnert ihr euch? Draußen? Da wo es sonst so schön hell ist,  da wo das ganze Licht aufbewahrt wird? Wo man um diese Jahreszeit mal ins Schwimmbad gehen könnte, Eis essen oder gemütlich grillen... Ah ich sehe, ihr erinnert euch ;)


Aber wisst ihr was aber WIRKLICH Mist ist????? Wenn man sich permanent über das Wetter aufregt. P.E.R.M.A.N.E.N.T.! Weil es ändert eh nix! Ihr ändert es eh nicht. Und wenn es einer ändern könnte, sorry, wären es die Politiker - und was glaubt ihr wer dann den ganzen Tag Sonne hätte? Und wer den Regen? Rischtischhhhhhhhhhhhhh ;)


Und in spätestens drei Wochen regen sich wieder alle auf, dass sie so sehr schwitzen, Kreislauf, Kopfschmerzen, Hitzekollaps. Daher: Versucht doch das Beste draus zu machen. Und ja, das geht. Das kann ich daher behaupten, weil ich einen kleinen Rotzlöffel süssen blonden Jungen zu Hause sitzen hab, der eigentlich so GAR nix machen mag, was Drinnen stattfindet. Kneten ist was für Mädchen, Bobbycarfahren - ist blöd drinnen (Ben konnte schon lange vor seinem ersten Geburtstag fahren - mit Fahren meine ich Rasen (so mit nach hinten fliegendem Kopf wenns um Kurven geht und so, you know?), rückwärts einparken, rangieren - liegt wohl doch in den Genen) und es folgt ein Wutanfall dem nächsten. Ich habe schon ALLES versucht. Ihn mit mir Gemüse schneiden lassen (mit einem Schmiermesser versteht sich;), geknetet, sogar malen lassen, Fernseh gucken will das Kind partout nicht - egal wie verzweifelt ich bin - nur Musik - die hört er am allerliebsten, vor allem wenn sie von Opas Klavier kommt. Aber Opa (Uropa) ist schon Ende 70 und langsam wird das ewige Drinnen Gesitze doch arg anstrengend für ihn.


Und dieses Sommer Desaster obwohl Ben seit ca. 2 Monaten endlich laufen kann und der Spielplatz direkt vor unserer Türe und überhaupt... :( Daher: Kinderparty auf in zwei Wochen verschoben! Nicht ärgern! Und eine Alternative ausgedacht. Und zwar: Einen Abend vorher!!! Freitags Abends, ich stehe am Küchenfenster, es regnet Bindfäden. Kinderparty bei Facebook abgesagt - doch was nun?:


Freundinnen eingeladen, Bastelkiste aus dem Schrank, wusel, bastel, schnippel, fertig!!! Kühlschrank auf: Zutaten für eine Schokotarte da. Nach diesem Rezept gebacken. Misslungen, da Frau Verlockendes... mal wieder nicht in Ruhe lesen kann und eine viel zu große Springform benutzt hat. Nächster Versuch, aus Zeitmangel Fertigbackmischung Schokokuchen in Gugl Form gefüllt, aus dem Backofen direkt (ja die Back Bloggerinnen werden jetzt die Augen verdrehen, ich weiß) gestürzt, sah aus wie ein Maulwurfshügel. Okay, es waren nun schon ca. 22 Uhr daher ab zu Herrn Verlockendes... auf die Couch. 


Am nächsten Morgen kam mir die rettende Idee als ich den Kühlschrank öffnete und diese kleinen niedlichen Cola Flaschen sah: Cola Kuchen :). Die misslungene Schokoladentarte wurde als Dessert umfunktioniert (sie schmeckte köstlich, ließ sich halt nur nicht als Ganzes aus der Form lösen). Der Maulwurfshügel ab in die Tonne: Cola Kuchen gebacken, verziert, Dessert gerührt, fertig! Naja seht einfach selbst:




Warum nicht einfach mal eine 
Wo-ist-der-Sommer-Party feiern?  





Ich habe einfach einen kleinen Mini-Cola-Gugl gebacken und ihn
mit Resten von dem roten Schokoguss von hier
überzogen. 


Dazu hab ich einige eisgekühlte kleine
Cola-Flaschen serviert. Das Dessert war ein
Chocolatecake-Strawberry-Dessert. Ganz einfach,
wenn man vergisst dass eigentlich eine Tarte draus werden sollte ;)



Meine Lieblingskombi ist blau-rot-weiß
und ich horte wirklich ALLES mit Sternenmustern
daher hab ich immer ein paar Accessoires 
hier. 



Paper Staws kann man auch super farblich
mischen, sieht klasse aus! Mit  hellblauem Seidenpapier
und Masking Tapes habe ich Schokoriegel ein wenig gepimpt.


Den "Rahmen" ergab ein altes Vintage-Cola-Schild,
welches ich ausgedruckt und eingerahmt habe. 
Wenn ihr eine größere, besondere Feier plant schaut
mal im Internet oder auf Flohmärkten nach
alten Blech-Werbeschildern!



Die lustigen rot-weiß-gepunkteten Deckel sind umfunktionierte
Cupcakeförmchen. Die PomPom Girlande habe ich für einen andere
Anlass (zeig ich euch demnächst) gebastelt gehabt, ihr könnt dies aber 
auch kaufen. 



Kleine Erfrischung gefällig?
An dem Abend selbst gab es noch einen einfachen Ruccula-Salat mit Parmesanhobeln
und Pinienkernen und als Hauptgang in Olivenöl ausgebackene kleine Kartöffelchen mit
Pfifferlingen und dreierlei Dipps. Ganz einfache Küche, ich bin mit allem immer unter einer
Stunde fertig, das ist wichtig. Immerhin waren wir den ganzen Tag im Baumarkt und Co. unterwegs.



Die Vorbereitungen hierfür waren wirklich in 30 Minuten erledigt. Man kramt einfach in Schränken, was zu dem Motto farblich an Deko passt und kombiniert das Ganze mit schönen Partyartikeln. Hätte ich es mir zwei Tage vorher überlegt, hätte ich mir diese Artikel noch bei www.blueboxtree.com dazu geordert, nur Freitag Abend war es reichlich knapp;). Sind die Sachen nicht wunderschön? Ich liebe die Kombi rot/hellblau/weiß total!



Super vorstellen könnte ich mir hier noch, wenn ihr die Getränkebecher als Popcorn oder Frittenbecher umfunktioniert. In die hübschen blau weiß gestreiften Tütchen könntet ihr noch ein paar Leckereien für nach Hause einpacken und aus den weißen Pompoms mit Garn (das alles findet ihr bei blueboxtree) eine tolle PomPom-Girlande basteln. 


So, das wars mal wieder von mir. Die Kinderparty soll übernächsten Samstag statt finden, oh lieber Wettergott, hab doch endlich ein Einsehen ;)


Ich wünsch euch alles Liebe
R. 




Masking Tape hier
Garn hier
Cupcake Förmchen hier
Paper Straws hier

Death by chocolate...+ Gewinnerin

Montag, 16. Juli 2012


Hey meine Lieben,

war das ein Wochenende... Kommt ihr euch auch so vor, als würdet ihr im Subtropischen Regenwald wohnen? Ob der Regen irgendwann mal ein Ende nimmt ;) ??? Ich bin soooo froh dass ich mir dieses Jahr nicht wieder eine Trillion neue Sommerkleider gekauft habe - denn ich hab dieses Jahr erst 1x ein Kleid tragen können! 

Naja, dann muss man auch nicht so viele Sommerpfunde purzeln lassen und kann sich anderen schönen Dingen des Lebens widmen. Essen  zum Beispiel. Kuchen zum Beispiel. SCHOKOLADENKUCHEN zum Beispiel. 

Dieses Wochenende hab ich einfach mal so rumexperimentiert. Ich habe nämlich von R.S.V.P. dieses wunderbare Chocolate Journal (klick) zugeschickt bekommen. Ich liebe die Auswahl an Moleskine bei R.S.V.P. und hier ein kleiner Auszug, was euch bei dem Chocolate Journal erwartet "Wer die Leidenschaft für Schokolade über den Konsum hinaus betreiben möchte, der findet in diesem Notizbuch geeignetes Futter. 
Es beeinhaltet Informationen zu Kakaosorten und Reinheitsgraden sowie Vorschläge und persönliche Rezepte von Ernst Knam, einem großen Maître Chocolatier. Ein Rezept für die erste original Moleskine-Praline ist hier auch zu finden, neben weiteren Rezepten, versteht sich."

So, und was hilft besser gegen Wetterfrust, als sündig leckere Schokolade, die schön warm schmilzt auf der Zunge ;) ??? NIX oder? Schaut einfach mal, was dabei rausgekommen ist: 



Und dann dachte ich mir, mache ich mir eine Eigenkreation von 
"Death by chocolate"... 


Da wir das halbe Wochenende wieder in Möbelhäusern und Baumärkten verbracht haben, musste
eine Ruck-Zuck-Lösung her. Her mit der Schokolade!!!


Alles was ihr braucht: 
1,5 Becher Sahne, 1-1,5 Tafeln Zartbitterschokolade, Johannisbeeren und 
Brownie (meine sind nach diesem Rezept, jedoch ohne Nüssen. Anstelle des Schokogusses habe ich 
Raspelschokolade nach der Hälfte der Backzeit drüber gestreut. Ihr könnt jedoch auch eine Backmischung oder fertige nehmen). Brownie in Stücke schneiden (etwa so groß wie Kuchenstücke) und längs halbieren.

Die Hälfte der Schokolade im Wasserbad schmelzen und ein wenig runterkühlen lassen. 
Einen Becher Sahne schlagen und die Schokolade kurz mit unterschlagen lassen (wichtig, dass sie nicht mehr heiß ist). So habt ihr eine ganz zart nach
Schokolade schmeckende Schoko-Sahne ;)


Johannisbeeren unter die Schoko-Sahnemasse heben 
und Brownie-Hälften damit füllen.


Eine halbe Tafel Schokolade in ca. einem halben Becher Sahne 
vorsichtig in einem Kessel schmelzen lassen. 
Schokosauce zu den Brownies servieren.
Mehr Schoko geht nicht. 

Und das Rezept könnt ihr euch in dem Chocolate Journal von R.S.V.P. super
vermerken. In dem Journal befinden sich tolle
Aufkleber mit denen ihr das Ganze schön gestalten könnt. Also meine Version
"Death by Chocolate" ist auch schon vermerkt ;)


Und was sind eure 
schokoladigsten Schokoladensünden,
verratet ihr sie mir???



Die Gewinnerin des Manjana-Home Sets steht fest. Gewonnen hat Anna Lena K. per Email. Ich kontaktiere dich gleich per Mail! Alle anderen, wie immer nicht traurig sein. Derzeit steht zwar noch kein Gewinnspiel in den Startlöchern, weil ich einfach mal durchatmen muss (es ist unheimlich viel Arbeit, schöne Give-Aways für euch zu vereinbaren, sich an Veröffentlichungstermine zu halten, Emails und Kommentare auszuwerten und später auszuzählen und ich möchte euch ja auch alles immer mit schönen Bildern präsentieren), habt einfach ein wenig Geduld, schon bald mache ich sicher wieder eine/einen von euch glücklich!

Euch einen tollen Start in die neue Woche... Möge das Wetter endlich mit uns sein!

Eure
Rebecca

Parisian chic...

Freitag, 13. Juli 2012




Hey ihr Lieben,


zuerst, bevor ich es vergesse, tausend Dank für euer durchweg positives Feedback zum neuen Layout. Vera und ich haben uns wirklich sehr gefreut, dass es euch gefällt. Und danke für die konstruktive Kritik, wie ihr seht gibts jetzt auch UNTEN ein Kommentarfeld. Ich danke euch wirklich sehr!


Und ich dachte, heute bei dem miesen Wetter bleiben wir einfach mal Drinnen und machen es uns gemütlich... und ich zeig euch noch mal ein wenig Deko. Ich hab nämlich eine Kleinigkeit verändert, und zwar in unserem Schlafzimmer.


Könnt ihr euch noch an diesen Post erinnern? Meine Bilder vom Paris Trip, Teil I? Dort hatte ich euch doch gesagt, dass ich mir das Bild aus der Rue de Saint Lazare mit dem bügeleisenförmigen Gebäude irgendwann auf Leinwand ziehen will.


Irgendwann hatte ich dann zufälligerweise eine wirklich nette Email von Hallo Leinwand in meinem Postfach. Ob ich nicht Interesse an einem professionellen Druck auf Leinwand eines meiner Bilder hätte!? Ich muss euch vorab gestehen, ich bin wirklich seeeeeeeeeeeeeeehr skeptisch gewesen. Herr Verlockendes... hatte mal ein Bild von unserem Kroatienurlaub 2008 auf Leinwand ziehen lassen, das habe ich wegen der schlechten Qualität nie aufgehangen (Ja, wo ist das eigentlich gelandet?) - nunja was ich euch sagen will ist, dass ich zuerst ablehnen wollte und ein Fachgeschäft vor Ort aufsuchen wollte. Die bezaubernde Elena von Hallo Leinwand hat mir jedoch versichert, dass ich vom Ergebnis nicht enttäuscht sein werde und so habe ich ihr die Datei zur Verfügung gestellt.


Und was muss ich sagen? Ich habe schon nach kürzester Zeit das Paket erhalten, das Bild bedächtig aus der Schutzhülle gezogen und war derartig von den Socken, die Qualität des Bildes ist einfach unschlagbar gut! Es ist ein wahrliches Kunstwerk und sieht sooooo schick aus. Nun verharrt es derweil im Schlafzimmer, bis es dann endlich irgendwann ins neue Esszimmer umziehen darf. Aber dazu ein anderes Mal mehr ;) Ich kann euch Hallo Leinwand wirklich absolut weiterempfehlen - mich hat das Bild absolut überzeugt. Und da ich es schon ein paar Wochen hier stehen habe habe ich auch schon auf einigen anderen Blogs von Hallo Leinwand gelesen - und ich muss sagen ich habe auch dort schon wahnsinnig schöne Ergebnisse gesehen!


Nun aber mal ein paar Eindrücke für euch:



Ich habe den Bereich über/um meinem
Schminktischchen ein wenig
verändert:


Die süßen Schüsseln sind eigentlich für Desserts
gedacht - aber warum nicht einfach mal für die Nagellacksammlung
zweckentfremden ;)?


Die knalligen Schüsseln und eine Hand voll
 bunte Rosen bieten einen tollen Kontrast
zum sepiafarbenen Bild. Ich liebe das!


Jaja, ein kleines Laster von mir ist meine
unstillbare Sucht nach schönem Nagellack ;)


Ich bin wirklich ganz
verliebt in mein schönes Bild - was zudem
auch noch eine tolle Erinnerung und absolutes
Unikat meines Parisurlaubs ist.


Ein paar Accessoires wie schwarze
Kerzenleuchter, Eifeltürmchen und Hutschachteln
machen den "parisian chic" im Schlafzimmer
perfekt.


So, das wars mal wieder...
Wie gefällt euch "parisian chic"? Ich liebe ihn sowohl
in der Einrichtung, als auch in der Mode ;)



So und nun bleibt mir nichts anderes übrig als euch ein schönes Wochenende zu wünschen. Stöbert doch auch mal auf www.halloleinwand.de und vielleicht habt ihr ja noch ein schönes Kinderbild, Dekobild oder Urlaubsbild was ihr dort hochladen und auf Leinwand drucken könnt? Ist mal was anderes, als die Standard-Ikea-Bilder ;) Und besser als letztes Wochenende wird das Wetter ja wieder nicht. 


Morgen wollte ich eigentlich eine riesen Kinderparty hier bei uns auf dem Spielplatz organisieren - hatte bei Facebook schon etliche Freunde zu einer Veranstaltung eingeladen (super Hilfe bei solchen Anlässen) aber diese fällt wohl leider ins Wasser - und wird nachgeholt - dann bekommt ihr natürlich auch Fotos. Wenn es denn dann endlich mal Sommer wird ;)


Ach so, und wer möchte kann noch hier in den Lostopf springen bis am Sonntag.

Ich wünsch euch alles Liebe
R.




Bild auf Leinwand von hier
Schüsselchen Ib Laursen von hier
Blumenvasen (zweckentfremdet,sind eigentlich Teelichter) von hier

Neues Blogdesign und ♥ Danke...

Mittwoch, 11. Juli 2012


Hey ihr Lieben,

aaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhh da bin ich wieder! Mensch, mein Mailfach quillt direkt über vor Mails wenn der Blog mal einen Tag offline ist. Der Grund hierfür? 

Ich habe ENDLICH ein neues Blogdesign und ich finde es wuuuuuuuuuuuuunnnnnnnnnderschön. Es ist schlicht, es hat Schleifchen, es ist schick und es ist feminin. Und wem hab ich es zu verdanken? Meiner lieben, zauberhaften Bloggerfreundin Vera von Nicest Things, sie ist sowas wie meine Nummer 1 Anlaufstelle bei Fragen (vor allem Technischen), wenn ich Sehnsucht nach schönen Bildern habe (vor allem Pastelligen) oder wenn ich denke, dass ich krankhaft perfektionistisch bin (vor allem ist sie noch schlimmer als ich hihi, ihr glaub das geht nicht? Dann klickt euch doch mal hier bei ihr durch)... OMG how i love this woman. DANKE nochmals für deine Hilfe...




Ich habe vor ein paar Wochen meinen neuen Banner (siehe oben) entworfen, ihn ihr bei Facebook zugeschickt und relativ freie Hand gegeben - und ihr seht nun das Ergebnis... Ganz besonders toll finde ich die Schleifen Details (sogar der Cursor und das Favicon, Wahnsinn oder?) und das klare und trotzdem feminine Design... I LOVE IT!!! Vera du bist meine Weltretterin, meine Designqueen und auch sonst ein wahrlicher Engel. So geduldig war selten jemand mit mir :)
So und nun bleibt mir nichts anderes übrig als zu sagen: Es geht weiter bei Verlockendes...!!! Morgen bekommt ihr wieder ein wenig Deko zu sehen, das gabs ja schon länger nicht mehr :)


Ich wünsch euch einen tollen Abend bzw. eine schöne Nacht


eure (überglückliche) Rebecca

Mein Lieblingsoutfit im Juli

Montag, 9. Juli 2012





Hey Ihr Lieben,

einen wunderschönen Montag wünsche ich euch :) Na hattet ihr auch ein tolles Wochenende? Ich hab das Beste aus dem Wetter gemacht und hab einfach mal viel Zeit zu Hause verbracht, schön kuschlig mit einer Decke auf dem Sofa und mit Ben und Papa gekuschelt (naja so lang er eben Lust dazu hatte, er braucht leider ständig Action, also der Ben zumindest ;) ... und im Möbelhaus waren wir, nach einer neuen Küche Ausschau halten und und und... Familienkram eben.

Naja das da Oben sieht eigentlich weniger aus wie mein Lieblingsoutfit Juli, nicht ;)??? Dachte ich zeig euch in einem schnell, was ich derzeit fast jeden zweiten Abend nach dem Abendessen schlemme und es dauert weniger als 3 Minuten ... mhhhhhhhhhh..... Aber seht selbst.




Ich liebe Kleider... Leider meint der Sommer es
dieses Jahr nicht so gut mit mir. Bisher hatte ich erst
1x die Gelegenheit ein Kleid zu tragen, das war an
diesem Tag... als der Fotograf von der
Presse da war. 


Hoffentlich kommen bald ein paar richtige Sonnentage. Ich bin was das angeht leider ein
richtiges "Mädchen". Offene Schuhe und Kleider gehen bei mir nur, wenn ich weiß
dass der Tag wirklich schön und warm bzw. heiß wird. 


Momentan esse ich fast jeden zweiten Abend dieses
"Dessert":

1 Becher griechischen Joghurt leicht süßen (mit Ahornsirup) und 
separat einige Erdbeeren/Himbeeren/Johannisbeeren (gut schmeckt auch alles drei zusammen oder TK Waldbeerenmischung) mit Meringues vermischen (in grobe Stücke brechen)
und etwas durchziehen lassen. Später alles zusammen mischen und
genießen!!!



Mein blaues Lieblingskleid ist aus Leinen und
hat ein gewebtes Muster. Es ist A-Linienförmig geschnitten, dieser Schnitt steht mir sehr gut und ich halte absichtlich immer nach Kleidern mit diesem Schnitt ausschau! Am Liebsten trage ich sie mit einem Flechtgürtel oder einem Band/Tuch locker über die Hüfte.

Ich liebe das Kleid so sehr,
dass ich es mir direkt in 3 Farben kaufen musste, 
pink, knallblau und grün!

Und jetzt? Hängen alle drei im Schrank rum :(
Sommer, WO bist du nur?

  
Beim Schuhkauf bin ich auch seeeeeeeeeehr speziell. Mir gefällt NIX, einfach gar NIX (ihr werdet lachen aber aus diesem Grund suche ich JETZT schon nach Winterstiefeln!). Entweder sind sie mir für den Alltag zu hoch, zu unbequem, zu primitiv, zu wenig schlicht, zu teuer, zu billig... egal was, immer ist irgendwas und diesen Sommer ist meine Ausbeute an Sommerschuhen eher bescheiden. Und in Amsterdam hab ich mich im Tommy Hilfiger Shop dann unsterblich verliebt: 




Sie sind einfach perfekt... passen zu einigen meiner Outfits, Alltagstauglich, erschwinglich und 
einfach schlicht. Ich MUSSTE sie einfach direkt 
mitnehmen. Alleine das karierte Innenfutter und die cognacfarbenen Lederriemchen...

 

Na, wie findest du das???



Ich wünsche euch eine tolle Woche...


Eure Rebecca

PS: Who´s gonna be my amazing 600???



Kleid Mango
Schuhe Tommy Hilfiger 
Ledergürtel H&M
weiße Keramikschüssel von Ib Laursen hier gekauft
Mini-Herzstempel von hier
großes Tag von hier