Freitag, 28. April 2017

Saftiges Bärlauch Faltenbrot

 
Thermomix Blog Backen Kochen
 
Beim Fertigstellen dieses Beitrages ist mir aufgefallen: Ich muss dringend etwas an meinem Zeit Management machen. Denn während ich so tippe bzw. Bilder bearbeite erhalte ich eine WhatsApp Nachricht von meiner Schwiegermama: "Die Bärlauch Saison ist beendet, der Bärlauch blüht wie Sau". Na, danke... die Fotos vom Bärlauch-Faltenbrot sind letzte Woche entstanden, natürlich mit frischem Bärlauch aus Schwiegerelterns Garten. Und ich zeige euch quasi ein Rezept, dass ihr schön brav drucken und ins Archiv heften könnt. Na prima, Rebecca. Dabei hatte ich noch so viel vor mit dir, lieber Bärlauch...
 
Zu meiner Verteidung: Bei hiesigen Discountern werdet ihr sicherlich noch 2-3 Wochen lang fündig - und wennd er Bärlauch aus ist, schmeckt das Brot wirklich wunderbar mit gemischten Kräutern oder einfach einer fertigen Kräuterbutter aus dem Kühlregal, ich schwöre! Der perfekte Begleiter zu etwas weniger bodenständigen Suppen (z.B. klare Suppen oder kalorienarme Cremesuppen) oder natürlich zur Grillsaison! Probiert es bitte unbedingt einmal aus, es lohnt sich wirklich. Ich liebe es, die einzelnen Schichten noch warm aus dem Brot zu zupfen, herrlich klätschig (ich persönlich mag das ja) und mit leckerer Bärlauchbutter getränkt - hach... wenn da nicht dieses Ding mit der Hochzeit/dem Kleid/der Weight Watchers Geschichte wäre... Aber sind wir mal ehrlich? Ernährungstrends hin oder her - was wäre das Leben ohne den Duft von Omas Hefeknödeln, einem leckeren Gulasch aus dem Römertopf oder selbst gekochtem Rhabarberkompott von Mama, in dem mindestens 1/2 Kilo Industriezucker verkocht werden? Manche Dinge kann einfach nichts auf der Welt ersetzen. Und so geht's mir halt ab und an mit Dingen wie dem Duft von Bärlauchfaltenbrot.
 
Drum schreib ich euch das Rezept noch auf, Zeit Management hin oder her! Ich hab euch diesmal mit dem Handy die Zubereitungsschritte fotografiert, da der Akku der Kamera streikte. Wenn Fragen aufkommen, einfach per Kommentar anfragen, dann helfe ich gern. Das Faltenbrot lebt aber vom Unperfektionismus, drum klopp ich auch immer den kompletten Teig in eine Mini Kastenform, damit am Ende auch schön alles an der Seite rausquillt.  
 
Rezepte mit Bärlauch Bärlauchbrot Bärlauchfaltenbrot
Thermomix Kräuterfaltenbrot Brot backen
Bärlauch Rezepte für Thermomix
Rezepte mit Bärlauch Bärlauchbrot Bärlauchfaltenbrot
Rezepte mit Bärlauch Bärlauchbrot Bärlauchfaltenbrot
Bärlauch Rezepte Foodblog
Bärlauch Rezepte Foodblog
 
Und so wird es gemacht - Ihr benötigt
 
600 Gramm backstarkes Weizenmehl
1/2 TL Zucker
1 Würfel frische Hefe
300 Gramm lauwarmes Wasser
1-2 TL Salz
60 Gramm neutrales Öl
 
150 Gramm weiche Butter
1 Bund Bärlauch (Alternativ: Frische Kräuter nach Wahl z.B. Schnittlauch, Basilikum, Petersilie)
Etwas Salz+Pfeffer
 
Zuerst stellt ihr eine Bärlauchbutter her. Dazu schneide ich den Bärlauch in grobe Stücke und püriere ihn mit etwas Salz in einem hohen Gefäß zu einer Paste. Auf meinen Bildern habe ich den Thermomix benutzt, leider hat der den Bärlauch nicht fein genug bekommen da die Messer nicht gepackt haben. Versucht, dei Kräuter/den Bärlauch so fein wie möglich zu hacken oder pürieren. Mischt dies nun unter die weiche Butter und würzt mit Pfeffer und ggf. noch etwas Salz nach.
 
Nun wird der Teig gemacht.  Löst die Hefe mit dem Zucker zusammen in einem Gefäß auf. Gebt das Mehl auf die Arbeitsfläche und drückt eine Vertiefung in die Mitte. Gebt das Salz dazu. Nun lasst ihr vorsichtig die Hefe-Wassermischung und das Öl in die Vertiefung laufen und vermischt es nach und nach mit dem Mehl - arbeitet euch zur Mitte hin zu einem Teig den ihr zum Schluss gut durchknetet. Im Thermomix könnt ihr alle Zutaten in den Mixtopf geben und alles auf Knetstufe für 3 Minuten verkneten.  
 
Rollt den Teig nun wie unten zu einer Fläche aus, bestreicht ihn mit der Bärlauch-/Kräuterbutter und schneidet alles in längliche Streifen. Diese Streifen werden Zieharmonikaförmig aufgerollt (WWWWW-Schleifen) und einfach in eine Ofenfeste Form geschichtet. Ich habe eine Kastenform genommen, super geht es aber auch in einer Springform oder einer etwas tieferen Auflaufform. 15 Minuten gehen lassen und dann für ca. 25-30 Minuten bei 200 Grad vorgeheizter Ober-Unterhitze backen.
Fertig ist euer Faltenbrot. Es ist super soft, würzig und buttrig. Ich liebe es, frisch zu Gegrilltem und Salat. ALs ich es letzte Woche gebacken habe, hab ich einfach spontan beschlossen, ein paar Fotos zu machen und sie hier zu zeigen. Momentan liebe ich das spontane Bloggen - und ich verspreche, dass ich bald auch mal ein bisschen was zu Weight Watchers und der Hochzeit schreibe.
 
Ich wünsche euch das aller tollste Maiwochenende, Ihr Lieben. Viel Freude beim Backen, in den Mai Tanzen.
 
Eure
Rebecca

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top