Donnerstag, 17. Mai 2018

Spinatknödel mit Parmesan und karamellisierten Tomaten

Vegetarische Rezepte mit dem Thermomix
Momentan hab ich ganz oft Lust, einfach das zu fotografieren, was ich im Alltag so koche. Meist zeig ich meine Eskapaden dann eher bei Instagram (klick) - genau wie mit dem heutigen Gericht: Spinatknödel mit Parmesan und karamellisierten Tomaten. Die Spinatknödel werden noch mit frittiertem, in Butter geschwenktem Salbei getoppt. Das Gericht war so unfassbar lecker - aber leider auch zu umfangreich um es lediglich für Instagram zu tippen. Daher hat es ganz spontan auf dem Blog geschafft - vielleicht werde ich mir in der nächsten Zeit angewöhnen, euch mit weniger Text und dafür mit mehr Bildern aus unserem Alltag inklusive Rezepten zu verwöhnen. Wer weiß, wer weiß. Momentan lebe ich in den Tag hinein und genieße das einfach total. Und genau so werde ich auch meinen Blog weiterführen: Mit dem Spaß und der Hingabe, mit dem ich ihn damals im Jahr 2010 begonnen habe - kann doch so verkehrt nicht sein, oder?


Und so werden die Spinatknödel gemacht - ihr benötigt

  • 3 Brötchen (vom Vortag oder älter)
  • 350 Gramm TK Blattspinat, aufgetaut, ausgedrückt und fein gehackt 
  • 1 Zwiebel 
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • 60 Gramm geriebenen Parmesan + Parmesan zum Servieren 
  • Salz, Muskat, Pfeffer, Olivenöl
  • ein Stückchen Butter (ca. 50-100 Gramm)
  • kleine Rispentomaten (Cherrytomaten z.B.)
  • etwas Zucker 
  • eine großzügige handvoll frischen Salbei
Zuerst schneidet ihr die Brötchen in grobe Wüfel. Würfelt die Zwiebel und dünstet diese in einem Topf in etwas Öl glasig an. (Habt ihr einen Thermomix, könnt ihr diese Schritte im Thermomix machen - Zwiebel auf Stufe 4 zerkleinern, Öl zugeben und 2 Minuten auf Varoma, Stufe 1). Gebt dann die Milch dazu und nehmt den Topf direkt vom Herd (Thermomix: Milch in den Mixtopf geben). Würzt die Zwiebel-Milch-Mischung nun mit Muskat, Salz und Pfeffer kräftig. Gebt die Brötchen Würfel dazu und vermischt alles kurz (Thermomix: Linksrührstufe 1 für wenige Sekunden). Lasst dies ca. 10 Minuten quellen.

Nun mischt ihr den Spinat mit dem Ei und dem Parmesan. Gebt diese Mischung nach der Quellzeit zu den Brötchen und verknetet mit den Händen alles zu einem Knödelteig. Formt mit angefeuchteten Händen 6 Knödel daraus. Diese könnt ihr nun in siedendem Salzwasser 15-20 Minuten kochen. (Im Thermomix eignet sich der Gareinsatz hervorragend - einfach alles in den Varoma geben, 30 Minuten Varoma Stufe 1 dampfgaren). 

Für die Ofentomaten den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tomaten waschen und noch feucht in eine ofenfeste Form geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln und etwas Zucker (ca. 1-2 TL) bestreut backen - für ca. 20-25 Minuten. Sie sind dann ganz weich und lassen sich ganz einfach aus der Schale zu den Knödeln drücken - ein Hochgenuss, sag ich euch. 

Zu guter Letzt: Erhitzt in einer Pfanne etwas Olivenöl und das Stück Butter und gebt den Salbei dazu. Rührt so lange, bis der Salbei anfängt zu frittieren. 

Serviert die Knödel mit der Salbeibutter, den Tomaten und etwas gehobeltem Parmesan. 


Ich bin gespannt, wie euch das Rezept gefällt! Wir fanden es göttlich!

Eure
Rebecca
Back to Top